Student’s checklist

Die Checklist für dein Semester in Asien

On tiettyjä asioita, joista sinun tulee huolehtia ennen vaihtoa, sen aikana ja sen jälkeen. Tämä muistilista auttaa sinua vaihtoon liittyvissä järjestelyissä.

DOWNLOAD CHECKLIST

  • Buche deinen Flüge ungefähr 2 Monate vor Beginn deines Auslandssemesters.- Lese Tipps und Tricks zur Reise nach Asien.
  • Trete der Facebookgruppe deines Studienortes bei. Der Link wird dir per E-mail nach Ende der Bewerbungsfrist zugeschickt.
  • Suche eine Unterkunft und MitbewohnerInnen. Einige Studierenden verbringen die erster Nächte in einem Hostel oder Hostel und beginnen mit der Suche nach der Unterkunft nachdem Sie an Ihrem Studienort angekommen sind.
  • Stelle sicher, dass dein Reisepass noch lange genug gültig ist, oder beantrage einen neuen Pass.
  • Schließe eine Reiseversicherung (Auslandskranken- und Unfallversicherung) ab. Du musst einen Versicherungsnachweis am Anfang des Semester vorzeigen. Hier findest du eine Liste von empfohlenen Versicherungsanbietern.
  • Mache dich mit den Visumsbestimmungen deines Studienlandes vertraut.
  • Überprüfe deine Impfungen und besorge dir die für dein Studienland erforderlichen Impfungen.
  • Solltest du vorhaben, an deinem Zielort ein Auto, einen Roller oder ähnliches zu fahren, erkundige dich vorab, ob ein internationaler Führerschein benötigt wird.
  • Stelle dir eine Reiseapotheke zusammen. Falls du regelmäßig Medikamente einnehmen musst, stelle sicher genügend Medikament für den Zeitraum deines Auslandssemester vorrätig zu haben und informiere dich über Möglichkeiten, diese Medikamente auch im Studienland zu bekommen.
  • Bewerbe dich auf Stipendien und prüfen die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten.
  • Lasse dein Kurs- oder Studienplan (Learning Agreement) von deiner Heimatuniversität bestätigen.
  • Beantrage eine Kreditkarte (für deutsche Studierende eignet sich die DKB-Cash bestens. Wie empfehlen die Nutzung von Online-banking und eine Visa-Electron-Karte, da dies einer der günstigsten Wege ist, im Ausland zu bezahlen. Du solltest zudem auch über die Bevollmächtigung einer Freundes oder Familienmitgliedes nachdenken, falls du Probleme hast, deine finanziellen Geschäfte aus dem Ausland zu regeln.
  • Informiere die örtlichen Behörden über deine Abwesenheit. (Du kannst dich mit der Adresse deiner Botschaft abmelden)
  • Lese so viel wie möglich über das Land, in dem du leben wirst.
  • Beantrage das Visum.

Aktiv werden

Das Ziel eines Auslandssemesters ist es, unvergessliche Erfahrungen zu sammeln.

So ist es am Wichtigsten, offen und aktiv neue Situationen zu umarmen und so viele Erfahrungen wie möglich zu sammeln. Lerne neue Leute kennen und wende Sprachkenntnisse an, um dich im Gastland verständigen zu können. Ein Paar Monate sind keine lange Zeit um sich einzuleben, den Kulturschock zu überwinden und sich in der neuen Kultur zurechtzufinden.

Gerade der Kulturschock kann schlechte Laune mit sich bringen und starkes Heimweh verursachen. Am besten du informierst dich im Voraus, wie sich die vielen neuen Eindrücke verarbeiten und bewältigen lassen.

Eine neue Kultur kennenlernen

Es mag schwierig erscheinen Freundschaften außerhalb des Kreises von internationalen Studierenden zu schließen, jedoch geben dir genau diese Freundschaften wirkliche Eindrücke von der Kultur und zwingen dich aus  deiner Komfortzone herauszutreten.

Der Kontakt mit einheimischen Studierenden ist auch eine gute Möglichkeit, deine Sprachkenntnisse zu verbessern und Sitten und Bräuche besser zu verstehen. Das Verstehen verschiedener Gewohn- und Gepflogenheiten macht es dir einfacher, dich zu integrieren und bei Unterschieden weniger verärgert zu reagieren.

Falls du gravierende Probleme gerade am Anfang des Semesters hast, kannst du jederzeit deine Heimatuniversität, Asia Exchange oder den Koordinator an deiner Gastuniversität kontaktieren.

Letztlich solltest du nicht vergessen, dass du auch eine VertreterIn deiner Heimatuniversität, deines Kulturkreises und deines Landes bist, sodass negative Verhaltensweisen oft nicht als individuell, sondern stereotypisch oder stellvertretend angesehen werden.

Hobbies, Freizeit und Studentenleben

Der einfachste Weg, neue Leute kennenzulernen ist einer Freizeitaktivität nachzugehen. An unseren Partneruniversitäten gibt es unzählige Möglichkeiten z.B. Sport zu machen oder ein ganz neues Hobby zu beginnern. Gerade in der Eingewöhnungszeit hilft es, Hobbies weiterzuführen und Routinen zu entwickeln.

Auch die aktive Teilnahme an den Lehrveranstaltungen macht es einfacher Leute kennenzulernen, Verabredungen zum Mittagessen in der Mensa zu arrangieren oder eine Unterkunft zu finden.

Mit Freunden und der Familie daheim in Kontakt bleiben

Der einfachste und kostengünstigste Weg, mit Freunden und der Familie zu Hause in Kontakt zu bleiben, sind E-Mail, Skype und die unzähligen sozialen Netzwerke. Trotzdem solltest du dir auch eine örtliche SIM-Karte zulegen, sodass du in Notfallsituationen erreichbar bist.

  • Gib Feedback.
  • Stelle sicher, dass du deine Notenübersicht (Transcript of Records) erhältst.
  • Schreibe einen Bericht über dein Auslandssemester und schicke diesen an uns und an deine Heimatuniversität.
  • Erzähle anderen Studierenden an deiner Heimatuniversität von deinen Erfahrungen.
  • Empfehle uns, wenn es dir gefallen hat. Du kannst eine Empfehlung z.B. auf Facebook schreiben.

Irgendwann wirst auch du noch einmal nach Asien zurückkehren, denn nichts ist schöner als einen vertrauten Ort und bekannte Gesichter wiederzusehen. Die Freundschaften, die du während eines Auslandssemesters schließt, halten often ein Leben lang.

Weitere Informationen findest du auf unserer Seite mit häufig gestellten Fragen (FAQ)

apply now with asia exchange